Seiteninterne Suche

Schon gesehen?

Ein Link in die IT- und Projekt­welt - täg­lich neu:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns kosten­frei an:

Telefon  0800 666 3 44 8

 Richtiges Fragen - Grund­lagen

... und hierzu die Bewer­tungen

Die Frage ist wichtiger als die Antwort. Weshalb? Weil die Güte der Antwort davon abhängt, wie gut die Frage war. Einseitig auf schnelle Antworten zu setzen, kann überraschende Folgen haben. Man scheint ja vor Über­raschungen nicht gefeit zu sein - haben Sie so etwas schon einmal erlebt?

  • Projekt­termine werden trotz verbind­licher Zusagen nicht einge­halten
  • Die erreichte Qualität ist trotz vieler Tests, Proben und Anläufe unzu­reichend
  • Plötzlich und uner­klär­licher­weise explo­dieren die Kosten
  • Entgegen der Erwartung wächst die Rest­arbeit, anstatt abzu­nehmen
  • Ihr Projekt gerät in die "Schußlinie", da es Teil einer größeren bzw. öffent­lich­keits­wirk­samen Aufgabe ist
  • Das Projekt wird zwar abge­schlossen, danach suchen jedoch die Betei­ligten "das Weite"
  • Man kommt zu dem Entschluß, das Projekt abzubrechen und streitet sich um "die Reste"

Immer wieder sind Projekte trotz vor­geb­lich aus­rei­chenden Budgets, reali­sti­scher Vor­gaben und ange­messener Berichts­linien nicht so erfolg­reich, wie von den Beteiligten erwartet. War wirklich alles so "klar"? Oder wurde im Vorfeld eher so manches "geglaubt" statt gewußt, "still­schwei­gend angenommen" oder wurden notwendige Klärungen sogar auf "später verschoben"? Hatten Sie darauf vertraut, daß die ent­schei­denden Infor­ma­tionen schon den tat­säch­lichen Gegeben­heiten entsprechen würden?

In unserem Seminar erfahren Sie anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Sie durch das Stellen der richtigen Fragen noch vor einer Beauf­tra­gung bzw. dem Beginn eines Projekts gewähr­lei­sten können, daß die erhal­tenen Infor­ma­tionen auch weitest­gehend den Tat­sachen ent­sprechen. Sie gewinnen mehr Sicher­heit für Ihre Ent­schei­dungen.

Begriffe und Definitionen

  • Inhaltliche und instrumentelle Fragen
  • Direkte und indirekte Fragen
  • Offene und geschlossene Fragen

Frageinhalte

  • Faktenfragen, Wissensfragen
  • Bewertungsfragen, Einschätzungsfragen, Stimmungsfragen
  • Relevanzfragen, Einstellungsfragen
  • Verhaltensfragen, Projektivfragen

Bezugsobjekte von Fragen

  • Möglichkeit: hypothetisch vs. tatsächlich
  • Materialität: abstrakt vs. konkret
  • Anteilnahme: neutral vs. stimulierend
  • Intimität: personalisiert vs. unpersönlich

Gesprächsführungsfragen

  • Kontaktfragen, Eisbrecherfragen
  • Filterfragen, Trichterfragen
  • Ablenkungsfragen, Pufferfragen
  • Kontrollfragen, Fallgrubenfragen
  • Überleitungsfragen, Schlussfragen

Aktivierungsfragen

  • Sondierungsfragen, Erinnerungsfragen
  • Trainingsfragen, Schachtelfragen
  • Datenneutralisierende Fragen

Dauer

2 Tage, 9:00 - 16:30,
16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Ort

Bitte wählen Sie einen Seminarort aus:

Preis

 ,00 EUR pro Person  
 (inkl. 19% MwSt. = , EUR pro Person) 

Termine

Sehen Sie hier unsere aktuellen Kurstermine für den Seminarort :

Im Seminarkalender finden Sie weitere Termine unserer offenen Tages- und Abendseminare.

Durch­füh­rungs­ga­rantie

Durch­füh­rungs­ga­rantie ab Anmeldung(en) für dieses Seminar

Anmeldung

Laden Sie bitte ein Anmelde­formular als PDF-Datei herunter und senden Sie dieses an uns.

Ziele

Projektmanager, Teilprojektleiter, Projektkoordinatoren, Facheinkäufer, Marktforscher, Produktmanager, Interviewer, Objektplaner und Mitarbeiter mit erfolgsrelevanter Planungs-, Entscheidungs- oder Steuerungsverantwortung können Informationen charakterisieren und deren Schwachstellen erkennen, Informationslücken in unterschiedlichen Dialogsituationen zielorientiert hinterfragen und auf diese Weise die in Desinformationen verborgenen Risiken vermeiden.

Methodik

Fachliche Präsen­tation, Flip­chart-Skizzen, anschau­liche Praxis­bei­spiele, Fach­diskussion und Erfahrungs­austausch

Leistungen

  • Ausführliche Seminarunterlage mit Inhaltsverzeichnis im Schulungsordner zum Mitarbeiten, Nachschlagen und Vertiefen
  • Sicherer Lernerfolg in einer Kleingruppe von maximal 6 Teilnehmern
  • Praxisnahes Seminar mit einem erfahrenen Dozenten
  • Tägliche Mittagspause: warmes Mittagessen incl. Getränke
  • Kurze Pausen: kalte und warme Getränke, Obst und Süßes
  • Qualifiziertes Teilnahmezertifikat mit allen Seminarinhalten
  • Kostenfreier Frage/Antwort-Service bis 60 Tage nach ihrem Seminar

Vorkennt­nisse

Teilnehmer sollten über minde­stens 2 Jahre Berufs­er­fahrung sowie über betriebs­wirt­schaft­liche Grund­kennt­nisse verfügen.

Weiter­führende Schulungen

 Office Manage­ment

 Informa­tions­manage­ment

 usERability am PC

^

Aktuelles:

Soziale Medien:

projektperfekt bei ...

Mitglied­schaften: