Seiteninterne Suche

Schon gesehen?

Ein Link in die IT- und Projekt­welt - täg­lich neu:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns kosten­frei an:

Telefon  0800 666 3 44 8

 Business Knigge - Grund­lagen

... und hierzu die Bewer­tungen

Auftreten, Habitus und natürliche Souveränität sind für die Karriere wichtiger als alle Zeugnisse so das wenig überraschende Ergebnis einer Studie der TU Darmstadt. Taktgefühl, Höflichkeit, Respekt und Rück­sicht­nahme lauten die Zauberworte für gute Umgangsformen. Wenn Sie in der Lage sind, sich auf jedem Parkett persönlich stilsicher und angemessen zu präsentieren sowie in heiklen Situationen mit unter­schied­lichsten gesell­schaft­lichen Kreisen zurecht­zu­kommen, können Sie im Berufsleben punkten.
Erst wer die Spielregeln des Miteinander - zumeist Etikette genannt - ver­inner­licht hat, kann diese bewußt einsetzen, ohne dabei ins Fettnäpfchen zu treten. Denn der Sinn von Regeln "Über den Umgang mit Menschen" liegt nach Adolf Freiherr Knigge nicht in deren vorschrifts­glei­cher Befolgung, sondern darin, aus einer positiven Haltung heraus höflich und wert­schät­zend miteinander umzugehen. Unsere Seminarteilnehmer lernen, wie sie Ihren ersten Auftritt im geschäftlichen Umfeld meistern, denn: für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

Lerninhalt

  • Korrekte Umgangs­formen: Etikette vs. Stil
  • Die Grund­regeln des Mit­einanders
  • Anrede, Titel und Gruß­formel
  • Begrüßen, Vorstellen, Bekannt­machen und Verab­schieden
  • Der Einsatz von Visiten­karten
  • Distanz­zonen und Sitz­haltung
  • Erscheinungs­bild: Bekleidung, Business Dress Codes
  • Körper­sprache: Haltung beim Gehen und Stehen, Gestik, Blick und Mimik
  • Innere Ein­stellung, Aus­strahlung und Charisma
  • Small Talk, non­ver­bale Signale, Tabu­themen
  • Der Umgang mit Kollegen
  • Frauen im Beruf: Auffallen um jeden Preis?
  • Männer­probleme: (zu) kurz, bunt und gemustert
  • Duzen und Siezen in Unter­nehmen
  • Einwand­freie Tele­fonate
  • Korrespon­denz via Brief und e-Mail
  • Anlässe: Besprechungen, Ein­ladungen, Geschäfts­essen
  • Regeln bei Reklama­tionen, Peinlich­keiten, Unhöflich­keiten
  • Gast- und Gastgeber­rolle, Sitz­ordnung, Tisch- und Eßkultur, Trinkgeld
  • Interkul­tu­rel­les: andere Länder, andere Sitten

Dauer

2 Tage, 9:00 - 16:30,
16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Ort

Bitte wählen Sie einen Seminarort aus:

Preis

 ,00 EUR pro Person  
 (inkl. 19% MwSt. = , EUR pro Person) 

Termine

Sehen Sie hier unsere aktuellen Kurstermine für den Seminarort :

Im Seminarkalender finden Sie weitere Termine unserer offenen Tages- und Abendseminare.

Durch­führungs­garantie

Durch­führungs­garantie ab Anmeldung(en) für dieses Seminar

Anmeldung

Laden Sie bitte ein Anmelde­formular als PDF-Datei herunter und senden Sie dieses an uns.

Ziele

Fach- und Führungs­kräfte, Vertriebs­mitarbeiter, Vorstands­sekretäre, Chef­assistenten, Nachwuchs­führungs­kräfte und Trainees - insbesondere solche mit zahlreichen Kundenkontakten und Repräsentanzfunktion - verfeinern das eigene Erscheinungsbild und Kommunikationsverhalten. Durch stilsicheres, souveränes und respektvolles Auftreten präsentieren sich diese Mitarbeiter als Person vorbildlich und kommen auf diese Weise besser bei den Geschäftspartnern, Mitarbeitern und Kunden an.

Methodik

Kurzvorträge, Einzel- und Gruppenarbeit sowie Rollenspiele, anschauliche Praxisbeispiele, Erfahrungsaustausch und Trainerfeedback

Leistungen

  • Ausführliche Seminarunterlage mit Inhaltsverzeichnis im Schulungsordner zum Mitarbeiten, Nachschlagen und Vertiefen
  • Sicherer Lernerfolg in einer Kleingruppe von maximal 6 Teilnehmern
  • Praxisnahes Seminar mit einem erfahrenen Dozenten
  • Tägliche Mittagspause: warmes Mittagessen incl. Getränke
  • Kurze Pausen: kalte und warme Getränke, Obst und Süßes
  • Qualifiziertes Teilnahmezertifikat mit allen Seminarinhalten
  • Kostenfreier Frage/Antwort-Service bis 60 Tage nach ihrem Seminar

Vorkennt­nisse

Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich.

Weiter­führende Schulungen

 Selbstorganisation und Zeitmanagement

^

Aktuelles:

Soziale Medien:

projektperfekt bei ...

Mitglied­schaften: